Sie sind hier: Bürger > Aktuelles

Jugendschutz in Malsch. Wir machen mit! Ein Aufruf anlässlich der Faschingsveranstaltungen 2020

Jugendschutz in Malsch. Wir machen mit!

Ein Aufruf anlässlich der Faschingsveranstaltungen 2020

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Bereits groß ist die Vorfreude auf die anstehenden Faschingsveranstaltungen. Auch in diesem Jahr bildet dieses Ereignis mit seinem bunten und abwechslungsreichen Programm einen  Höhepunkt in unserer Gemeinde.

Gerade bei Veranstaltungen und Ereignissen verbinden viele Menschen Spaß und Lebensfreude mit dem Genuss von Alkohol. Besonders besorgniserregend erscheint in diesem Zusammenhang der sich bereits seit mehreren Jahren abzeichnende Trend zu einem immer früheren Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen anlässlich derartiger Feierlichkeiten. Dabei sollte allen klar sein: Alkohol gehört während der Faschingszeit nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren.

Die Eindämmung derartiger Ausschweifungen kann nur gewährleistet werden, wenn alle, Eltern, Vereine, Gewerbetreibende, Gastwirte und vor allem die Jugendlichen selbst, jeweils in ihrem Verantwortungsbereich mithelfen.

Unter dem Slogan „Jugendschutz in Malsch. Wir machen mit!“ werden alle Beteiligten eindringlich zur Einhaltung der jugendschutzrechtlichen Bestimmungen aufgerufen.

Alle werden in diesem Zusammenhang  aufgefordert, den Jugendschutz während der Faschingszeit ernst zu nehmen und folgende Grundsätze zu beachten:

-          Lassen Sie sich im Zweifel den Ausweis zeigen!

-          Verweigern Sie unter gegebenen Umständen den Verkauf von Alkohol!

-          Machen Sie deutlich, dass der Verkauf von Alkohol an Jugendliche laut Gesetz nicht erlaubt ist!

Der Jugendschutz kennt auch während der Fastnacht keine Auszeit! Dieser Aufruf richtet sich daher insbesondere an die Jugendlichen selbst: Übernehmt Verantwortung untereinander und gebt keinen Alkohol an eure Bekannten weiter, wenn diese das notwendige Alter noch nicht haben oder sie bereits erkennbar betrunken sind.

Hinweis: Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz sind keine Bagatelle, sondern können als Ordnungswidrigkeit oder sogar als Straftat geahndet werden.  

 

Jugendschutz in Malsch. Wir machen mit!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Ihre Sibylle Würfel

Bürgermeisterin