Sie sind hier: Bürger > Aktuelles

Jugendschutz fängt zu Hause an - Information des Polizeireviers Wiesloch und der Gemeinde Malsch

Jugendschutz fängt zu Hause an

Information des Polizeireviers Wiesloch und der Gemeinde Malsch

 an alle Erziehungsberechtigten

 

Hiermit möchten wir die Jugendlichen und Erziehungsberechtigten anlässlich von Festen und Feierlichkeiten nochmals auf die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend hinweisen und bitten, auf deren Einhaltung zum Wohle der Jugendlichen zu achten.

Nachfolgend werden die wichtigsten Bestimmungen aufgeführt:

-         Kind im Sinne des Gesetzes ist, wer das vierzehnte Lebensjahr noch nicht erreicht hat

-         Jugendlicher, wer vierzehn, aber noch nicht achtzehn Jahre alt ist

 

Der Aufenthalt in Gaststätten (dazu zählen auch Straußwirtschaften und Festzelte) darf Kindern und Jugendlichen unter sechzehn Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet werden. Das bedeutet, dass sie an einer Veranstaltung nicht alleine teilnehmen dürfen.

 

Jugendlichen ab sechzehn Jahren ist der Aufenthalt in Gaststätten (auch außen) ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten bis 24.00 Uhr gestattet.

 

Kindern und Jugendlichen bis sechzehn Jahren ist es nicht gestattet alkoholische Getränke zu erwerben, noch ist ihnen der Verzehr gestattet.

 

Jugendlichen ab sechzehn Jahren ist es gestattet alkoholische Getränke wie z.B. Bier, Wein zu erwerben und zu verzehren, jedoch nicht Branntwein, Schnaps oder branntweinartige Mixgetränke, die sogenannten Alcopops.

Bei Aufgriff alkoholisierter Kinder und Jugendlicher durch die Polizei oder Rettungsdienst werden die Erziehungsberechtigten verständigt und müssen ihre Schützlinge abholen.

Ggf. kann noch ein Kostenbescheid für Gewahrsam und Transport folgen.